Bayerischer Kartoffelsalat

Kartoffelsalat
© Martin Rettenberger, regensburg-online - Frischer Kartoffelsalat mit Essig und Öl, roten Zwiebeln und Schnittlauch.

Wie auch bei allen anderen Salaten gibt es beim Kartoffelsalat unendlich viele Variationsmöglichkeiten. Ich mache ihn am liebsten traditionell bayerisch als vegetarische Variante mit Gemüsebrühe, Essig und Öl.

Rezept für 4 Portionen

ZUTATEN
1 kg Kartoffeln, festkochend
350 ml Gemüsebrühe
3 EL Weißweinessig
3 EL neutrales Öl z.B. Rapsöl
2 TL scharfen Senf
1 mittelgroße rote Zwiebel (je nach Geschmack mehr oder weniger)
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
frischer Schnittlauch
frische Petersilie

ZUBEREITUNG
Kartoffel kochen, pellen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Danach Salz, Zucker, den Essig sowie den Senf in die warme Gemüsebrühe geben. Damit die Sauce sämiger wird ein paar Kartoffelscheiben hinzufügen und mit dem Pürierstab durchmixen.
Wichtig an dieser Stelle: noch kein Speiseöl in die Sauce geben, da ansonsten verhindert wird, dass die Kartoffeln die Sauce aufnehmen.

Die warme Mischung aus Brühe und Vinaigrette nach und nach über die ebenfalls noch warmen Kartoffeln geben bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen wurde. Wichtig: Kartoffeln und auch die Sauce dürfen nicht kalt sein. Ansonsten können die Kartoffeln die Flüssigkeiten nicht aufsaugen.

Jetzt erst wird das Öl unter die Kartoffeln gehoben. Am besten schmeckt der Salat, wenn er mindestens eine Stunde ziehen kann. Anschließend noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und anrichten.

Variation: frisches  Gemüse der Saison dazugeben z.B. Radieschen und / oder Gurken.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Kartoffelsalat
© Martin Rettenberger, regensburg-online
Kartoffelsalat
© Martin Rettenberger, regensburg-online
ANZEIGE
ANZEIGE