Keine Leichen im Keller Literarische Newcomerinnen und Newcomer lesen am 02. Februar 2018 in der Stadtbücherei

Lesung
© Kern Verlag - Cover Keine Leichen im Keller - Beschnitt

REGENSBURG. Seit einigen Jahren veranstaltet die Regensburger Schriftstellerin Barbara Krohn im Rahmen der Regensburger Schülerakademie Kurse in kreativem Schreiben. Am Freitag, 2. Februar 2018, um 19:00 Uhr, lesen fünf junge Autorinnen und Autoren in der Stadtbücherei Regensburg (Haidplatz 8) ihre Texte, die während des zwei Jahre dauernden Schreibprojektes entstanden sind. Die Texte wurden unter dem Titel „Keine Leichen im Keller“ als Buch veröffentlicht. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Die Geschichten von Maria Bittner, Viona Kagerer, Amelie Schmid, Bianca Scheuerer und Valentin Seewann versetzen die Leserin und den Leser in den Keller eines Mietshauses. Es ist ein Mehrfamilienhaus wie jedes andere, doch sein geheimer Untergrund birgt magische Wege in andere Welten. Geht man in den Keller, um Bier zu holen, Wäsche aufzuhängen oder in altem Gerümpel zu stöbern, dann kann es durchaus passieren, dass man sich plötzlich im alten Rom wiederfindet wie Edi, Leiter eines Edeka-Ladens. Oder wie der kleine Nick, der dem verstorbenen Großvater begegnet und ein Familiengeheimnis lüftet. Karin aus dem ersten Stock reist durch ein Gemälde in Zeit und Leben ihrer Vorfahren. Die junge Ellen gelangt in einen seltsamen Wald mit sprechenden Tieren. Und der Student Rockey wird durch einen Spiegel gesogen und gerät in eine eisige Welt unerfüllter Kinderwünsche.

ANZEIGE
ANZEIGE