Aus dem Kuckucksnest gefallen – Lisa Weichart liest aus ihrem neuen Roman „Kuckucksparadies” Lesung am 06. Februar 2018 in der Stadtbücherei am Haidplatz, Eintritt ist frei

Lisa Weichert - Kuckucksparadies
© Thomas Dobler - Porträt Lisa Weichert

REGENSBURG. Am Dienstag, 6. Februar 2018, 20 Uhr, liest Lisa Weichart in der Stadtbücherei am Haidplatz, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8 aus ihrem neuen Roman „Kuckucksparadies“. Der Eintritt ist frei.

"Kuckucksparadies" erzählt die Entwicklung Monas vom Mädchen zur Frau. Mona wächst im Mief der 1960er Jahre in einer Kleinfamilie auf mit einem Vater, für den die Bezeichnung Krämerseele fast zu freundlich scheint, und einer schwachen Mutter. Nachdem die brüchige Idylle dieser Kleinfamilie nicht auf Dauer hält, endet für die fantasiebegabte Mona der Zauber ihrer Kindheit, als sie aus dem Kuckucksnest fällt. Ist sie womöglich nicht die leibliche Tochter des Vaters?

Lisa Weichart lebt in Regensburg. 2014 erschien ihr Debütroman „Wolkenfisch oder Theas Sehnsucht“. 2016 folgte ihr Lyrikband „Flüsterkuss – Gedichte für die Wiese“ und Ende 2017 neben „Kuckucksparadies“ der Kurzgeschichtenband „Nehmen Sie doch mal mich“.

ANZEIGE

Das Buch ist auch auf Amazon.de als Kindle-Edition, gebundene Ausgabe und Taschenbuch erhältlich. Dort kann auch ein Blick ins Buch geworfen werden:
Kuckucksparadies

ANZEIGE
ANZEIGE