Halbzeit beim Stadtradeln Die Klimaschutzaktion ist in der Domstadt in vollem Gange – teilnehmen und gewinnen kann man noch bis zum 29. Juni 2018

Fahrrad
Foto: Viktor Hanacek, picjumbo.com, Symbolbild

REGENSBURG. Der Zwischenstand beim Stadtradeln in Regensburg kann sich sehen lassen: In der ersten Hälfte des Aktionszeitraums haben mehr als 2.150 Starterinnen und Starter bereits rund 180.000 Kilometer erradelt.

Das entspricht rund 25 Tonnen CO₂, die durch die Nutzung des Fahrrads anstelle des Autos vermieden werden konnten. Damit das Ergebnis noch weiter in die Höhe steigt und Regensburg im internationalen Vergleich der knapp 800 teilnehmenden Kommunen weit vorne landet, können alle Regensburgerinnen und Regensburger noch bis zum Ende der Aktion am 29. Juni 2018 ihren Beitrag leisten. Bis dahin können sich noch alle, die in Regensburg leben, arbeiten, zur (Hoch)Schule gehen oder Mitglied in einem Verein sind, kostenlos unter www.stadtradeln.de/regensburg anmelden.

ANZEIGE

Alle Kilometer, die man seit dem Aktionsstart am 9. Juni erradelt hat, kann man dort noch bis einschließlich 6. Juli in einen Online-Radelkalender eintragen. Alle Radlerinnen und Radler setzen mit ihrer Teilnahme nicht nur ein Zeichen für den Klimaschutz und für eine fahrradfreundliche Kommunalpolitik, sondern haben zudem die Chance auf tolle Preise: Unter allen aktiven Teilnehmenden werden ein 2.000 Euro Gutschein für Decathlon in Regensburg, ein Fahrrad von der bikezeit in Neutraubling und eine Wellnessauszeit, gesponsert von der Siemens BKK, verlost.

Alle Informationen zum Stadtradeln und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.stadtradeln.de/regensburg oder beim Stadtplanungsamt unter Telefon 0941/507-3618.

ANZEIGE
ANZEIGE