REWAG übergibt 2.500 Euro an die Gemeinde Obertraubling Unterstützung aus dem REWAG-Kulturfonds

REWAG Kulturfonds
Foto Toni Stadler für REWAG. - Bürgermeister Rudolf Graß und Alexandra Heigl, Teamleiterin für Kommunen und Kooperationen bei der REWAG, bei der Scheckübergabe.

OBERTRAUBLING. Einen Scheck über 2.500 Euro hat Alexandra Heigl, Teamleiterin für Kommunen und Kooperationen bei der REWAG, am Donnerstag an den Obertraublinger Bürgermeister Rudolf Graß übergeben.

Damit unterstützt die REWAG die Errichtung der Stelen zur Präsentation der Ortsgeschichte Obertraublings „Um die Geschichte des Ortes Wissen, aus dem man kommt oder in dem man seit Jahren lebt, ist wichtig und wunderbar. Ich freue mich, dass wir uns hier beteiligen konnten,“ betonte Alexandra Heigl. Rudolf Graß ergänzte: “Gute Projekte kosten viel Zeit und Geld. Mit Letzterem hat uns die REWAG unterstützt. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.“

Die Gedenk-Stelen
Die historischen Plätze der Gemeinde nicht vergessen, sondern daran erinnern. Diese Idee steckt hinter den Gedenk-Stelen in Obertraubling. Die Gemeinde Obertraubling mit Bürgermeister Rudolf Graß, Gemeinderat, Ortsheimatpfleger Pius Detterbeck und die ehemaligen Archivpflegerin und Historikerin, Dr. Heike Wolter, haben sich den Erhalt der Ortsgeschichte zur Aufgabe gemacht. Auch wenn einige Gebäude und Hofstellen nicht mehr existieren, sollen die insgesamt sieben neuen Infotafeln, die Gedenk-Stelen, an sie und ihre Bedeutung erinnern und für die Obertaublinger erlebbar machen.

Der REWAG-Kulturfonds
Der REWAG-Kulturfonds wurde 2008 eingerichtet, um kulturelle Aktivitäten in den Um­land­ge­mein­den von Regensburg zu fördern. Die REWAG beweist damit ihre Verbundenheit mit den Gemeinden im Netzgebiet. Im Jahr 2018 können verschiedene Projekte mit insgesamt 13.000 Euro unterstützt werden.

PM: REWAG
ANZEIGE
ANZEIGE